JDM News

  1. Tokio - Seit rund drei Wochen sitzt Renault-Chef Carlos Ghosn in Tokio in Untersuchungshaft. Jetzt hat Japans Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Hauptvorwurf: Der 64-Jährige soll gegen Börsenauflagen des Landes verstoßen haben. Mitangeklagt ist seine frühere rechte Hand Greg Kelly, der ebenfalls in U-Haft sitzt. Sowie Nissan selbst. Man nehme die Situation "extrem ernst", hieß es in einer kurzen Stellungnahme des japanischen Autobauers, der sich zugleich entschuldigte. In der Renault-Zentrale wollte man dagegen keinen Kommentar abgeben.

    Nach allem, was bisher bekannt wurde, geht es bei den Anschuldigungen um Ghosns Einkommen seit dem Geschäftsjahr 2010/2011. Über f...


    Zum Artikel | Übersicht Wirtschaft


  2. Erfoud – Weiches Leder, belüftete Sitze und ein bäriger Achtzylinder. Scheichs lieben diesen Nissan. Der Patrol ist kein weichgespültes SUV, sondern ein echter Geländewagen mit viel Power. Wo er nicht mehr durchkommt, kommt nur noch ein Unimog durch.

    [bild=7]Seit 1951 verkauft Nissan den schweren Geländewagen, anfangs als reines Militärfahrzeug. Seit 1960 nennen die Japaner ihn Patrol. Die – nach Nissan-Zählweise – sechste Generation Typ Y62 wird seit 2010 gebaut und ist ein echter Offroader mit einem großen, feinen Innenraum. Wenn einer ihm das Wasser reichen kann, dann vielleicht der Range Rover oder die neue Mercedes G-Klasse. Doch auch diese beiden Modelle wirken neben dem Patrol sc...


    Zum Artikel | Übersicht Nissan News


  3. Berlin – Wenn es um Supersportler geht, denken viele Hersteller klassisch. Kleines Gewicht, großer Motor, nur zum Teil mit Turbos. Honda macht es anders. Und ist damit ganz allein: Der NSX ist der einzige Vollhybrid in seiner Klasse. Eine Klatsche für alle, die sich wenig trauen und jetzt nur staunen können. Denn der NSX funktioniert ausgezeichnet.

    Die Industrie beobachtet den schnellen Honda ganz genau. Hochrangige Entwickler anderer Marken schwärmen unter der Hand von seiner Abstimmung und dem Gesamtkonzept. Honda hat mit viel Aufwand vier Motoren synchronisiert. Sie arbeiten perfekt zusammen, liefern höllisch viel Leistung und verbrauchen wenig Sprit.

    Wir waren mit Hondas Zweisitzer unt...


    Zum Artikel | Übersicht Honda News


  4. Erfoud – Große Haube, noch größere Türen. Schon auf den ersten Blick wird klar: Dieser Pick-up-Truck hat auf europäischen Straßen nichts zu suchen. Auf japanischen auch nicht. Dabei stammt der Titan von der japanischen Marke Nissan. Allerdings läuft der Pick-up in den USA in Mississippi von den Bändern – und wird auch nur in Nordamerika verkauft.

    Da gehört er auch hin mit seiner ausladenden Karosserie: 5,80 Meter misst der Titan in der Länge, 1,91 Meter in der Höhe und ohne Spiegel 2,05 Meter in der Breite. Große Schweinwerfer und ein sehr großes Wabengitter zieren die Front.

    [bild=7]Bei den Maßen bekäme man in Europa beim Einparken vielerorts einen Schweißausbruch nach dem anderen. In d...


    Zum Artikel | Übersicht Fahrbericht


  5. Das Hochdachkombi-Trio um Citroen Berlingo und Opel Combo bekommt Zuwachs. 2019 startet im spanischen Produktionswerk Vigo eine Variante unter Toyota-Logo. Das hat der japanische Automobilhersteller nun anlässlich einer Erweiterung seiner Kooperation mit dem französischen PSA-Konzern bekannt gegeben.

    Ein vergleichbares Modell fehlt aktuell im Portfolio der Japaner, die weder einen kleinen Lieferwagen noch einen Hochdachkombi für Familien im Programm haben. Beide Unternehmen arbeiten bereits bei der Produktion mittelgroßer Transporter sowie bei Kleinstwagen zusammen.

    Letztere werden in einem bisher gemeinsam betriebenen Werk im tschechischen Kolin gebaut, das künft...


    Zum Artikel | Übersicht Toyota News


  6. Die MOTOR-TALK-Redaktion stellt im Dezember 2018 den Nachrichtenbetrieb ein. In unserem Archiv finden sich vorproduzierte Bilderserien, die wir Euch dennoch nicht vorenthalten wollen – vom Kleinwagen bis zum Traumwagen. Wir veröffentlichen diese Bilderserien daher in den kommenden Wochen und erzählen Euch in Kurzfassung das Wichtigste zum jeweiligen Auto.

    Darum geht es beim Nissan Micra

    Seit 1982 verkauft Nissan den Micra, seit 2017 in der fünften Generation. Internes Kürzel: K14. Der Kleinwagen läuft mit dem Renault Clio und Zoe in einem französischen Renault-Werk von den Bändern. Bei Nissan zählt der Micra eher zu den traditionellen Modellen. A...


    Zum Artikel | Übersicht Test


  7. Paris - Nach dem Sturz von Automanager Carlos Ghosn in Japan haben sich Renault, Nissan und Mitsubishi zu ihrer Auto-Allianz bekannt. Einstimmig und mit Überzeugung hätten die drei Unternehmen in den vergangenen Tagen ihre "tiefe Verbundenheit" für das Dreier-Bündnis bekräftigt, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung am Donnerstag. Der Erfolg dieser Allianz sei seit zwei Jahrzehnten unerreicht. "Wir bleiben dem Bündnis uneingeschränkt verbunden."

    Die Spitzen der drei Unternehmen sind am Donnerstagvormittag via Videokonferenz zusammengekommen, um über die Zukunft der Allianz zu sprechen. Nach Angaben von Renault war die Konferenz noch im Gange.

    Zuletzt hatte Nissan als Konsequenz aus...


    Zum Artikel | Übersicht Renault News


  8. Yokohama - Zumindest eines ist sicher: Nissan wird sein Elektroauto Leaf künftig optional mit größerem Akku anbieten. Wie hoch Kapazität und Reichweite des Leaf E-Plus genau sein werden? Sagt der japanische Hersteller noch nicht. Insider gehen von 60 KWh aus. Regulär kommt der Leaf der zweiten Generation mit 40 kWh großem Akku - und hiermit laut Hersteller im WLTP-Zyklus rund 285 Kilometer weit.

    Der Grund für die Ungewissheit zum gegenwärtigen Zeitpunkt sitzt wohl in Tokio. Und zwar in Haft: Der ehemalige Konzernchef Carlos Ghosn soll in offiziellen Berichten sein Gehalt zu niedrig angegebenhaben. Nun wirft man ihm Steuerbetrug vor. Nissan wollte den Langstrecken-tauglichsten Leaf ur...


    Zum Artikel | Übersicht Nissan News


  9. Los Angeles - Ein neuer Grill für mehr Agressivität? Der erste Gedanke zum Facelift des Hybrid-Bestsellers, das derzeit auf der Los Angeles Auto Show debütiert, trügt. Tatsächlich entschied sich Toyota dafür, das Frontdesign des Prius IV mittels einer neuen Schürze zu glätten. Die bislang kurios-zackigen Scheinwerfer wirken nun eleganter und konventioneller. Im Innenraum kündigt Toyota neu angeordnete Schalter auf der Mittelkonsole an.

    Entscheidender war beim Prius ohnehin stets, was unter dem Blech steckt. Das war in der Regel das Neueste, was Toyotas Hybrid-Regal zu bieten hatte. Neu im amerikanischen Toyota Prius des Modelljahrs 2019 ist der elektrische Allradantrieb „AWD e-system“.Beim...


    Zum Artikel | Übersicht Toyota News


  10. Los Angeles – Dieser neue 3er von Mazda steht für Wandel - und für „weiter so“. Von der Ex-Mutter Ford emanzipierte sich Mazda zu Beginn der 2010er Jahre mit einem Design namens „Kodo“, das Japaner zwar aus der japanischen Tradition herleiten können, das auf uns Europäer aber fast italienisch wirkt. Die technische Eigenständigkeit der 2010er Jahre fasste Mazda parallel in dem seltsamen Kunstwort „Skyactiv“ zusammen.

    Der neue Mazda3, der 2019 an den Start geht, ist der Vorbote der künftigen Mazda-Modelle ab 2020. In welche Richtung es im kommenden Jahrzehnt beim Design geht, zeigte Mazda mit zwei Studien auf der Tokio Motor Show 2017– nun folgt mit dem neuen Kompaktwagen die Serien-Ausprägung....


    Zum Artikel | Übersicht Neuvorstellung


  11. Tokio/Paris - In der Finanzaffäre um den festgenommenen Automanager Carlos Ghosn strebt der japanische Autokonzern Nissan eine Veränderung der Führungsstrukturen innerhalb der Allianz mit dem französischen Partner Renault an. Es habe eine zu große "Konzentration an Macht" in der Person Ghosn gegeben, sagte Nissan-Vorstandschef Hiroto Saikawa vor Beschäftigten, wie ein Sprecher am Montag auf Anfrage erklärte. Ghosn war am 19. November in Tokio festgenommen worden, weil er gegen japanische Börsenauflagen verstoßen haben soll.

    [bild=2]Am vergangenen Donnerstag wurde er von Nissan als Verwaltungsratschef entlassen. Auch der japanische Nissan-Partner Mitsubishi entband ihn am Mo...


    Zum Artikel | Übersicht Renault News


  12. Yokohama/Paris - Der japanische Autokonzern Nissan entlässt seinen Spitzenmanager Carlos Ghosn. Der in eine Finanzaffäre verstrickte Verwaltungsratschef muss seinen Posten räumen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Man habe entschieden, Ghosn aus dem Amt zu "entfernen". Der 64-Jährige war Anfang der Woche wegen des Vorwurfs des Verstoßes gegen Börsenauflagen verhaftet worden.

    Die Führungsspitze des zweitgrößten Autobauers in Japan hatte sich zu Beratungen getroffen, um das weitere Vorgehen in dem Fall zu besprechen. Neben Ghosn hatten Ermittler am Montag auch Nissan-Direktor Greg Kelly festgesetzt. Auch er wurde seiner Aufgaben entbunden.

    Internen Ermittlungen zufolge solle...


    Zum Artikel | Übersicht Nissan News


  13. Paris - Nach der Verhaftung von Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn in Japan fordert die französische Regierung für Renault eine kommissarische Führung. "Herr Ghosn ist heute nicht in der Lage, das Unternehmen zu führen", sagte Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire am Dienstag dem Radionachrichtensender Franceinfo.

    Le Maire hat in der Krise ein gewichtiges Wort mitzureden, denn der französische Staat hält 15 Prozent der Anteile bei Renault. Die Regierung betreibe nicht die förmliche Ablösung des Topmanagers, sagte Le Maire. "Wir haben keine Beweise." Der Renault-Verwaltungsrat sollte sich nach Auffassung Le Maires "in den kommenden Stunden" zusammenf...


    Zum Artikel | Übersicht Renault News


  14. Tokio – Dem langjährigen Renault- und Nissan-Chef Carlos Ghosn, der seiner Allianz zuletzt Mitsubishi hinzufügte, droht in Japan massiver Ärger. Nissan will Ghosn sofort von allen Ämtern entbinden. Außerdem soll Ghosn bereits für Vernehmungen festgenommen worden sein. Das berichtet die japanische Tageszeitung "Yomiuri".

    Zuvor berichtete die „Automobilwoche“ unter Berufung auf die japanische Zeitung Asahi Shimbun von der drohenden Festnahme Ghosns. Den Medien zufolge soll Ghosn sein Gehalt zu niedrig angegeben haben. Er solle daher vorläufig festgenommen und vernommen werden. Die Staatsanwaltschaft habe am Montagabend (Ortszeit) mit der Durchsuchung von Büros bei Nissan begonnen.

    In of...


    Zum Artikel | Übersicht Nissan News


  15. Köln – Bevor es losgeht, müssen wir etwas klarstellen: Das Geschlecht von Toyotas großem Sportwagen ist völlig irrelevant. Ob man ihn für weiblich hält oder lieber „der Supra“ sagt (och nö!), es geht in jedem Fall um ein ganz besonderes Auto.

    Toyota trat mit Supra Nummer vier ab 1993 gegen die ganz Schnellen an. Sie wurde erst unterschätzt und verschmäht. Fachzeitschriften mäkelten an Spoiler und Lampen, 106.000 DM Kaufpreis waren für einen Toyota zu viel. Später wurde sie ein Geheimtipp, mittlerweile eine Tuner-Ikone. Autos aus Generation vier sind teurer als ein Porsche 911 derselben Ära. Und viel schwerer zu bekommen.

    Das liegt vor allem am dünnen Markt. Rund 500 Autos kamen von 1993 bis...


    Zum Artikel | Übersicht Toyota News


  16. Brüssel - Mit der Stufenheck-Variante komplettiert Toyota die neue, kompakte Corolla-Familie. Der Viertürer debütiert auf der Guangzhou Auto Show (17. bis 26. November) in China und ergänzt ab dem kommenden Jahr in Europa das Angebot aus Fünftürer und Kombi. In Deutschland wird das Modell im Frühjahr erwartet.

    Optisch orientiert sich die Limousine an den beiden anderen Karosserievarianten. Mit 4,64 Metern Länge gerät die Limousine jedoch gut einen Zentimeter kürzer als der Kombi, aber 27 Zentimeter länger als das Schrägheck. Der Radstand von 2,70 Metern entspricht dem des Kombi, beim Fünftürer beträgt der Radstand 2,64 Meter.

    Für den Antrieb stehen voraussichtlich, parallel zum Schräghe...


    Zum Artikel | Übersicht Toyota News


  17. Sevilla – Japan tickt anders. Wo Europas Hersteller den Vollhybrid seit Jahren links liegen lassen, sehen die Japaner in der sauberen und sparsamen Technik weiterhin die beste Brücke ins Elektro-Zeitalter. Im Heimatmarkt und in den USA gibt der Erfolg den Herstellern aus Asien Recht.

    Und in Deutschland? Toyota gelang mit dem elektrifizierten Rav4 ein kleiner Coup. Hybrid als Antrieb können sich Kompakt-SUV-Kunden heute vorstellen. Davon will auch Honda mit dem CR-V Hybrid profitieren. Kompakt-SUVs sind schließlich begehrt wie Lebkuchen zu Weihnachten - und die deutsche Vorzeigetechnik Diesel derzeit unbeliebt wie Lebkuchen zu Pfingsten.

    Dabei geht Honda das Thema Hybrid-SUV grundlegen...


    Zum Artikel | Übersicht Fahrbericht


  18. Von Michael Specht

    Bindslev - Vielen Entwicklungsingenieuren in der Autobranche kann es nicht schnell genug um die Kurven gehen. Oder der Sprint von der Ampel muss in Bestzeit absolviert werden. Braucht im Alltag kein Mensch, aber die Marketing-Weisheit sagt: Sportlich ist jung und jung wollen wir alle irgendwie bleiben. Auf zugestauten Autobahnen und im dichten Stadtverkehr merkt man allerdings schnell: Diese PS-Welt wird zum Auslaufmodell.

    Honda CR-V und Citroën C5 Aircross im Vergleich

    [bild=2]Ehrlicher wirken da die Statements von Citroën und Honda. Im Fokus stehen Cruisen und Komfort. Vor allem der C5 Aircross, das jüngste Mittelklasse-SUV der Franzosen, bekennt sich zur Gemütli...


    Zum Artikel | Übersicht Honda News


  19. Bangkok/Thailand - „Rugged“ und „tough“, also „robust“ und „zäh“ – wenn Osamo Masuko über den L200 spricht, dann nutzt der Mitsubishi-Chef gerne martialisches Vokabular. Schließlich ist der Pick-up auch ein vergleichsweise martialisches Auto: Während selbst der Mitsubishi Pajero zunehmend von der Zivilisation vereinnahmt wurde, gibt der Pritschenwagen seit genau 40 Jahren den harten Hund und hat sich so in 150 Ländern von der Sahara bis nach Sibirien als zuverlässiger Partner etabliert.

    [bild=6]Doch auch an einem solchen Dinosaurier geht die Zeit nicht spurlos vorüber. Im kommenden Sommer geht die nächste Generation an den Start, schätzungsweise ab etwa 24.000 Euro. Der neue L200 sieht no...


    Zum Artikel | Übersicht Mitsubishi News


  20. Sao Paulo – „Toyota Gazoo Racing“ ist die Motorsport-Schmiede der Japaner und zuständig für sportliche Toyota-Modelle wie den Yaris GRMN. Jetzt baut der Haustuner seinen ersten Geländewagen: Der Toyota Hilux GR Sport basiert auf dem erfolgreichen Pick-up der Japaner und debütiert derzeit in Sao Paulo (Brasilien).

    Warum „GR Sport“? Toyota begreift das Label als eine Art „GRMN light“. Während GRMN-Modelle direkt mit Motorsport-Technik ausgestattet seien, stehe „GR Sport“ eher für Modelle mit erhöhter Fahrspaß-Kompetenz und „optischer Verbindung“ zum Haustuner Gazoo Racing. Die zeigt sich außen in den Gazoo-Farben und speziellen 17-Zoll-Allterrain-Reifen.

    [bild=3]An der Architektur des r...


    Zum Artikel | Übersicht Toyota News


  21. Tokio – Die deutschen Autohersteller haben wegen der WLTP-Lücke ihre Gewinnprognosen reihenweise nach unten korrigiert. Der japanische Autokonzern Toyota scheint davon weniger abhängig und korrigierte nun seine Gewinnprognose im laufenden Geschäftsjahr nach oben.

    Ein Grund ist die Schwäche der heimischen Währung Yen, wodurch aus Japan exportierte Produkte im Ausland günstiger werden und mehr Umsatz erzielen. Wie Toyota am Dienstag mitteilte, soll sich der Nettoertrag zum Bilanzstichtag 31. März 2019 auf 2,3 Billionen Yen (derzeit 17,8 Mrd. Euro) belaufen.

    Bislang war der Toyota-Konzern, zu dem auch der Nutzfahrzeugbauer Hino Motors und der Kleinwagenhersteller Daihatsu...


    Zum Artikel | Übersicht Wirtschaft


  22. Von Michael Specht

    • Neue japanische Premium-Limousine
    • Vollhybrid gegen Diesel
    • Lexus bietet mehr Knieraum
    • Vergleichbares Preisniveau

    In Dänemark hatten die Juroren des europäischen Auto-Preises „Car Of The Year“ (COTY) beim sogenannten "Tannistest" Gelegenheit, Neuheiten unter die Lupe zu nehmen und zu fahren. Wir waren zum dritten Mal dabei und haben getestet, was uns in die Finger kam.

    Bindslev - Die Regularien deutscher Dienstwagenverordnungen können gemein sein. Zum Beispiel, wenn sie keine Alternative zu den deutschen Business-LimousinenAudi A6, BMW 5er und Mercedes E-Klasse lassen. Das ärgert manchen reisenden Angestellten und jeden Importeur. Die britische Mark...


    Zum Artikel | Übersicht Test


  23. Tokio - Der Autobauer Toyota ruft weltweit über eine Million Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Bei 1,06 Millionen Autos bestehe die Möglichkeit, dass Airbags durch einen Fehler im Airbag-Steuergerät deaktiviert oder während der Fahrt ausgelöst würden. Dies teilte Toyota Deutschland in Köln mit.

    In Deutschland seien voraussichtlich etwa 170.000 Autos betroffen. Es geht um die Modelle Avensis, Corolla und Corolla Verso aus dem Produktionszeitraum 07/2002 bis 06/2015. Hinzu komme ein weiterer Rückruf von rund 600.000 Fahrzeugen im Zusammenhang mit Takata-Airbags, sagte eine Konzernsprecherin in Japan.

    Toyota muss damit bereits zum wiederholten Mal in diesem Jahr eine größere Z...


    Zum Artikel | Übersicht Toyota News


  24. Bensheim - Zu Preisen ab 18.650 Euro startet im Herbst der geliftete Suzuki Vitara. Wichtigste Neuerung bei dem Mini-SUV ist ein neuer Einstiegsbenziner mit 111 PS. Der 1,0 Liter große Dreizylinder-Turbo ersetzt den zuvor angebotenen 1,6-Liter-Saugbenziner. Ohne Nachfolger gestrichen wird der 1,6-Liter-Diesel. Unverändert bleibt hingegen der Top-Benziner mit 1,4 Litern Hubraum und 140 PS, der genau wie der kleine Benziner, der auf Wunsch mit Allradantrieb geordert werden kann.

    Äußerlich erkennbar ist das Facelift-Modell an neuen Kühlergrillstreben in vertikaler statt bisher horizontaler Ausrichtung. Außerdem montieren die Japaner im unteren Stoßfängerbereich n...


    Zum Artikel | Übersicht Suzuki News


  25. Hiroshima – Ende November trifft sich die Autobranche zum letzten großen Event des Jahres: An der amerikanischen Pazifikküste, zur Los Angeles Auto Show. Eines der spannendsten Highlights der Messe wird die Serienversion des neuen Mazda3. Sie steht auf einer neuen Plattform, zeigt Mazdas Designlinie für die 2020er Jahre und die Zukunft der Benzinmotoren des Herstellers. Im Mazda3 debütiert die erste Serien-Applikation des SPCCI-Motors mit Kompressionszündung.

    Einen ersten Wimpernschlag auf das neue Modell zeigt Mazda nun in einem Video-Teaser.Bei der Weiterentwicklung der "Kodo"-Designlinie setzte Mazda vor allem auf Reduktion: Glattere Flächen mit weniger Sicken treff...


    Zum Artikel | Übersicht Mazda News


  26. Hiroshima – Ob Mazda den Wankelmotor zurückbringt, war längst nicht mehr die Frage. Auch das "Wie" nicht: Die Japaner forschen zwar weiter am Kreiskolben als alleinigem Antrieb. Zur Marktreife gelangt nun aber eine andere Anwendung des Motors. Der Wankelmotor wird zum Reichweitenverlängerer in Mazdas nächstem Elektroauto. Dem ersten Elektro-Mazda für die globalen Märkte.

    Bliebe noch das „Wann“. Ursprünglich wollte Mazda das neue Modell Ende 2018 vorstellen und im Laufe des Jahres 2019 global in den Handel bringen. Dieser Zeitplan verschiebt sich nun. Seit Anfang Oktober spricht Mazda von einem Marktstart im Jahr 2020. Damit verschiebt sich auch die vorgelagerte Premiere weit ins Jahr 2019.

    Das p...


    Zum Artikel | Übersicht Mazda News


  27. Würzburg - Subaru will im kommenden Jahr in Deutschland mit der Elektrifizierung seiner Modellpalette beginnen. Erstes Modell könnte die neue Generation des SUVs Forester sein, wie die Fachzeitschrift „kfz-betrieb“ unter Berufung auf Subaru-Deutschland-Geschäftsführer Christian Amenda berichtet.

    [bild=2]Demnach setzt Subaru in Europa als Übergangslösung auf ein Mildhybrid-System, bei dem der Elektromotor in erster Linie zur Unterstützung des Verbrenners und nicht als autonome Antriebsquelle zum Einsatz kommt. Später sollen dann auch stärker elektrifizierte Fahrzeuge folgen, darunter möglicherweise der in den USA bereits im Crossover-Modell XV angebotene Plug-in-Hy...


    Zum Artikel | Übersicht Subaru News


  28. Toyama/Japan – Wir wiederholen uns: Im Grunde ist der Mazda MX-5 der ideale Roadster. Handlich, puristisch, eng, leicht, bezahlbar. Sein einziger Nachteil: Trotz dieser durch und durch klassischen Tugenden weist die Optik des schlanken Japaners in die Gegenwart. Dem Mazda MX-5 fehlt jede Andeutung von Retro-Look. Das kann man gut finden, muss man aber nicht.

    In Mazdas Heimatmarkt Japan gibt es nun Abhilfe. Die Tätigkeit von Mitsuoka Motor entspricht im Grunde der einer klassischen italienischen Carozzeria:Die Japaner schneidern in der 400.000-Einwohner-Stadt Toyama schöne, eigene Karosserien auf die Serienfahrzeuge großer Hersteller. Nur eben auf Japanisch: Zur Schön...


    Zum Artikel | Übersicht Mazda News


  29. Paris – Das meistverkaufte Auto der Welt ist nicht die Ford-F-Serie, auch nicht der VW Golf. Am häufigsten gekauft wurde in diesem Jahr der Toyota Corolla (bei uns Auris). Alleine bis Mai waren es über eine halbe Million. Mit dem neuen Corolla Kombi, Beiname Touring Sports, könnten es vor allem in Europa demnächst noch mehr werden.

    Ab der 12. Generation wird Toyotas Kompakter auch bei uns ab Frühjahr wieder Corolla heißen. Der Name Auris ist dann Geschichte. Toyota ändert nicht nur den Namen, sondern fast alles. Die neue Generation sitzt auf der Toyota New Global Architecture (TNGA)-Plattform, und kommt erstmals mit zwei verschiedenen Hybrid-Antrieben auf den Markt.

    Karosserie und Radstand wachsen...


    Zum Artikel | Übersicht Toyota News


  30. San Francisco - Honda und General Motors arbeiten künftig bei der Entwicklung selbstfahrender Autos zusammen. Konkret beteiligt sich Honda an der zu GM gehörenden Roboterwagen-Firma Cruise. Die Japaner zahlen zunächst 750 Millionen Dollar für einen Anteil von 5,7 Prozent - und wollen über die nächsten zwölf Jahre weitere zwei Milliarden Dollar investieren. das teilten die Unternehmen am Mittwoch mit.

    Die Partner wollen zusammen einen Roboterwagen entwickeln, der in großen Stückzahlen für einen weltweiten Einsatz produziert wird. Zudem soll der Aufbau eines gemeinsamen Fahrdienstes geprüft werden. Die Firma Cruise arbeitet derzeit an Robotertaxis auf Grundlage des elektrischen Chevrolet B...


    Zum Artikel | Übersicht Wirtschaft